Aktuelle News
Folge uns auf Facebook.
Die Internationen Sivananda Yoga Vedanta Zentren

Seit über 50 Jahren im Westen


Herzlich willkommen,

 

Das Sivananda Yoga Zentrum in Wien ist Teil der Internationalen Sivananda Yoga Vedanta Zentren, einer Non-profit Organisation, die von Swami Vishnudevananda 1957 begonnen wurde.

Seit mehr als 50 Jahren unterrichten wir Yoga als einen Lebensweg.

Das Ziel des Yoga ist innerer und äußerer Frieden und, in Swami Vishnudevanandas Worten, die Verwirklichung von "Einheit in Verschiedenheit".

Das Sivananda Yoga Zentrum in Wien wurde 1972 gegründet und ist seither stetig gewachsen.

Nach vielen Jahren in der rechten Wienzeile sind wir seit 2001 in der Prinz Eugen-Str.18 direkt beim Belvedere Schloss.

 

Swami Vishnudevananda
yoga

Yoga beim Belvedere


Das Sivananda Yoga Zentrum bietet Ihnen auf einer Fläche von über 400qm mit fünf großzügigen, hellen Yogaräumen die ideale Umgebung für Ihre Yogapraxis. Über 40 Yoga-Aktivitäten pro Woche stehen zur Auswahl.

In unserem liebevoll eingerichteten Rezeptionsbereich können Sie Ihren Yoga-Abend beginnen und ausklingen lassen, mit netten Menschen Erfahrungen austauschen und sich von den freundlichen Mitarbeitern in allen Fragen Ihrer Yogapraxis beraten lassen. Klassischer Yogaunterricht, individuelle Betreuung und kompetente Beratung stehen bei uns im Vordergrund!

Yoga beim Belvedere

yoga

Das Yogalehrer Team


Das Sivananda Yoga Zentrum wurde von dem großen indischen Yogameister Swami Vishnudevananda gegründet.

Ein Team von ca. 30 Yogalehrer/innen mit Diplom der Internationalen Sivananda Yogalehrer-Ausbildung kümmert sich um Sie und garantiert einen authentischen Unterricht.

Team
yoga

Yoga-Unterricht


Eine Yogastunde besteht aus verschiedenen Dehnübungen (Asanas). Dadurch werden körperliche Verspannungen aufgelöst. Kraft, Ausdauer und Flexibilität werden entwickelt.

Atemübungen (Pranayama) erhöhen die Vitalkraft. Entspannungsübungen schaffen die Grundlage für Ruhe und inneres Glück.

Die 5 Punkte des Yoga

Als 1957 Swami Vishnudevananda im Auftrag seines Lehrers, des großen Yogameisters.
Swami Sivananda in den Westen kam, um im Namen seines Lehrers die Weisheit des Yogas zu verbreiten, studierte er ausführlich den Lebensstil und die Bedürfnisse der Menschen im Westen.

Er fasste die Essenz der Yogalehre in 5 Punkten zusammen, die die Grundlage für einen gesunden Lebensstil bilden.

 

1. RICHTIGE KÖRPERÜBUNGEN (ASANAS) erhöhen die Beweglichkeit von Gelenken, Muskeln, Bändern und Sehnen und stimulieren den Kreislauf. Flexibilität und Kraft der Wirbelsäule erhalten den Körper in einem jugendlichen Zustand.

5 Punkte des Yoga

 

2. RICHTIGE ATMUNG (PRANAYAMA) verbindet den Körper mit seiner Batterie, dem Solar Plexus, in dem enorme Energiereserven gespeichert sind. Stress und Depressionen können mit tiefer und bewusster Atmung überwunden werden.

 

3. RICHTIGE ENTSPANNUNG (SAVASANA) Wenn Körper und Geist ständig überanstrengt werden, verlieren sie ihre Leistungsfähigkeit.
Ein paar Minuten physischer, geistiger und spiritueller Entspannung vermindern Sorgen und Erschöpfung effektiver als mehrere Stunden ruhelosen Schlafs.

Yoga EntspannungBild: ©Dorling Kindersley, Sivananda Yoga Zentren, Besser Leben mit Yoga

Fotograf: John Freeman

 

4. RICHTIGE ERNÄHRUNG (VEGETARISCH) ist einfach, natürlich und gesundheitsfördernd, und kann leicht verdaut und absorbiert werden.
Sie besteht aus Nahrungsmitteln, die die beste Wirkung für Körper und Geist und zugleich die geringsten negativen Auswirkungen auf andere Wesen und die Umwelt haben.

Vegetarisch

 

5. POSITIVES DENKEN UND MEDITATION (VEDANTA UND DHYANA) sind Schlüssel zu geistigem Frieden. Durch die Kontrolle des Geistes werden negative Gedankenwellen aufgelöst und innerer Frieden erfahren.

Diese 5 Punkte können leicht ins tägliche Leben integriert werden und stellen die Basis des Unterrichts in den Sivananda Yogazentren dar. Wir wünschen Ihnen viel Inspiration für Ihre Yogapraxis und beraten Sie gern in allen Fragen.

Mehr Infos hier  
Mithilfe (Karma Yoga)

Mithilfe in allen Bereichen (Boutique, Küche, Büro) ist willkommen und trägt im Sinne des Karma Yogas (selbstloses Dienen) dazu bei, dass das Zentrum mit seinen gemeinnützigen Aktivitäten erhalten bleibt.

 

  nach oben