Aktuelle News
Folge uns auf Facebook.
Spirituelle Feste

Hier eine  Übersicht über die wichtigsten spirituellen Feste des Jahres 2015.

Zu diesen Anlässen finden im Zentrum Feiern mit Puja, Meditation, spirituellen Geschichten und Mantrasingen statt.

Puja ist die Bezeichnung für ein Verehrungsritual und ist ein wichtiger Bestandteil der Yoga-Tradition.

Gegenstand der Verehrung ist das Göttliche in Form einer Statue aus Metall oder anderen Materialien. Gott wird nicht nur außerhalb gedacht sondern bildhaft als im eigenen Herzen anwesend, entweder personal oder in Form eines Symbols. Letztlich wird aber nicht die Form sondern das formlose Höchste darin verehrt.

Die Teilnahme ist gratis und alle sind herzlich dazu willkommen.

Bei Interesse bitte die Mitarbeiter ansprechen.

Wir freuen uns über Blumenspenden.

Sivaratri

Mo./Di., 07./08. März

20.00 h - 3.00 h

 

Eine besondere Meditationsnacht mit durchgehender Rezitation des
Mantras "Om Namah Sivaya" und mehreren Pujas.

Spendenbeitrag: 17 € oder 1 x Streifenkarte. Nur mit vorheriger Anmeldung.

Ram Navami

Fr., 15. April

6.00 h

 

Besondere Puja von Rama, der Verkörperung von Harmonie und Gerechtigkeit.


Dieses Jahr mit einem indischen Priester.

 

Blumenspenden sind willkommen.

 

Morgenpujas mit nur Voranmeldung. Einlass 05.45 h.

Hanuman Jayanti

Fr., 22. April

6.00 h

 

Fest anlässlich des Geburtstags von Lord Hanuman, der die Verkörperung von Mut, spiritueller Kraft und Hingabe ist.

Morgenpujas mit nur Voranmeldung. Einlass 05.45 h.

Swami Sivanandas Mahasamadhi

Do., 14. Juli

6.00 h


Fest zur Verehrung des großen Yogameisters Swami Sivananda.

Morgenpujas mit nur Voranmeldung. Einlass 05.45 h.

 

Guru Purnima

Di., 19. Juli

6.00 h


Guru Purnima ist ein Festival, das in Asien weithin gefeiert wird.

An diesem Tag findet eine Puja für den spirituellen Meister statt und ist Ausdruck von Respekt und Dankbarkeit des Schülers gegenüber dem Lehrer.

Das Fest wird nach dem indischen Mondkalender berechnet und fällt auf einen Vollmondtag

(Purnima) im Juni oder Juli.

 

Morgenpujas mit nur Voranmeldung. Einlass 05.45 h.

 

Krishna Jayanti

Do., 25. August
6.00 h

 

Während dieses Festes wird die Geburt Krishnas, wie sie in der Mythologie beschrieben wird, gefeiert.

Zu diesem Anlass werden die Räume schön dekoriert und viele Kirtans (devotional chants) gesungen. Krishna symbolisiert den Erhalt der Rechtschaffenheit, die Kraft der Hingabe und eine Liebe die keine Bedingungen stellt. Er wird Yogeshvara (Herr des Yoga).

In der berühmten Yoga-Schrift Bhagavad Gita lehrt Krishna seinen Schüler Arjuna alle Aspekte des Yoga und seine Umsetzung im tägliche Leben.

 

Morgenpujas mit nur Voranmeldung. Einlass 05.45 h.

Der Geburtstag von Swami Sivananda
Do., 8. September, 6.00 h

 

Am 8. September 1887 wurde Swami Sivananda in Tamil Nadu, Südindien geboren.

Nach jahrelanger Tätigkeit als Arzt in Malaysia widmete er sein Leben dem Yoga und dessen Verbreitung. 1936 gründete Swami Sivananda den Sivananda Ashram in Rishikesh und

die Divine Life Society. 1948 rief er die „Yoga Vedanta Forest Academy“ ins Leben.

In über 200 Büchern erläuterte er die Lehren des Yoga und des Vedanta.

Stets liegt seinen Lehren der Gedanke der Einheit aller Religionen zugrunde.

Swami Sivananda lehrte den „Yoga der Synthese“, der Hatha Yoga und Raja Yoga, Jnana Yoga,

Karma-Yoga und Bhakti Yoga vereint.

 

Morgenpujas mit nur Voranmeldung. Einlass 05.45 h.

Ganesha Chaturthi

 

Dies ist ein Fest zu Ganeshas Geburtstag.

Chaturthi ist der vierte Tage bestimmter Monate im indischen Mondkalender.

Meist wird Ganesha dargestellt als beleibter Mensch mit einem Elefantenkopf, der nur einen Stoßzahn hat, oft auf einer Lotusblüte sitzend.

Weitere verbreitete Namen sind Ganapati ("Gebieter der Scharen"), Vinayaka ("Entferner der Hindernisse) und Vighnesha ("Herr der Hindernisse").

Jedes Unterfangen wird mit einem Gebet an Ganesha begonnen.

Er steht für jeden Neuanfang und verkörpert Weisheit, Glück und Intelligenz.

 

Morgenpujas mit nur Voranmeldung. Einlass 05.45 h.

 

Navaratri - Fest der göttlichen Mutter (Shakti)
xy.2016

 

Navaratri bedeutet neun Nächte und ist eines der wichtigsten Feste auch in der Yoga-Tradition.

Es dient der Verehrung von Durga, Lakshmi und Saraswati.

An Navaratri wird der weibliche Aspekt des Göttlichen – die göttliche Mutter – um Schutz, Wohlstand und spirituelle Transformation gebeten.

 

Das Navaratri-Fest endet am 22.10.2015 mit einem zehnten Tag namens Vijaya Dashami (Tag des Sieges), auch Dussera (Abwender schlechten Schicksals) genannt.

 

Morgenpujas mit nur Voranmeldung. Einlass 05.45 h.

Swami Vishnudevanandas Mahasamadhi
9. November, 6.00 h

 

Fest zu Ehren des großen Weltenbügers Swami Vishnudevananda. Mit Puja, Meditation, spirituellen Geschichten und Mantrasingen.

 

Morgenpujas mit nur Voranmeldung. Einlass 05.45 h.

Mahasamadhi

Diwali

Mittwoch, 11. November, 20.00 h

Indisches Lichterfest. Mit Puja, spirituellen Geschichten und Mantrasingen.

 

 

Weihnachtsfeier

Samstag, 12. Dezember 2015, 18.00 h

 

Mit Swami Bhagavatananda und Mitarbeitern des Sivananda Yoga Zentrums.

Mit Meditation, Vortrag, Weihnachtsliedern, Klassischer Musik, Festessen und künstlerischen Darbietungen.

 

Offen für Schüler/innen des Sivananda Yoga Zentrums.

Teilnahme auf Spendenbasis. Anmeldung erforderlich.

 

Silvesterfeier

31. Dezember, 20.30 - 0.30 h

 

Mit Mitarbeitern des Sivananda Yoga Zentrums.

Mit Puja, spirituellen Geschichten, vegetarischem Snack und Friedensmeditation ins neue Jahr.

 

Offen für Schüler/innen des Sivananda Yoga Zentrums.

Spendenbeitrag 10 € oder 1 x Streifenkarte. Anmeldung erforderlich.